Solarpanels

VERANSTALTUNGSKALENDER

Aktuelle Veranstaltungen zur Ausbau-Initiative der Solarmetropole Ruhr

Solarspaziergänge in Rheinberg im September und Oktober

Bei den ca. 90-minütigen Spaziergängen stellen private Solaranlagenbesitzer*innen Interessierten ihre PV-Anlagen vor und beantworten Fragen dazu. Solarfachleute begleiten die Rundgänge und stehen für spezielle Fragen zur Verfügung, weiterhin sind Informationen zu Fördermitteln erhältlich.

Termine:

18.09.19, 18.30 Uhr
Schützenstraße 84, Annaberg

09.10.19, 17.30 Uhr
Landfrauenstraße 43, Budberg

29.10.19, 17.30 Uhr
Maria-Terwiel-Straße 17, Stadtmitte

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos:

Klimaschutzmanagement der Stadt Rheinberg
Nicole Weber und Jens Harnack
Tel. 02843/171-493 und -498
klimaschutz@rheinberg.de

28.10.2019

Photovoltaik fast zum Anfassen – weiterer Termin

Vortrag über selbst produzierten Solarstrom

Die Stadt Kamp-Lintfort bietet wegen der hohen Nachfrage einen dritten Termin zum Thema Photovoltaik zum Anfassen an. Am Montag, den 28. Oktober von 18-20 Uhr kann man sich im Wasserwerk auf der Friedrich-Heinrich-Allee 157 (Zugang über Kattenstraße) einen Überblick über das Thema Photovoltaik verschaffen.

Der Energieberater der Stadtwerke Kamp-Lintfort, Christoph Wissing, informiert, wie Bürgerinnen und Bürger klimafreundliche Energie selbst produzieren können. Neben Informationen zur Wirtschaftlichkeit, den Grundlagen, sowie weiteren wichtigen Punkten zur Anschaffung einer Photovoltaikanlage, wird auch die private Nutzungsmöglichkeit eines Elektro-Autos angesprochen. Der Klimaschutzmanager der Stadt Kamp-Lintfort, René Böhm, wird Informationen zum 300 Euro Förderprogramm des RVR für Photovoltaikanlagen in Kamp-Lintfort vorstellen. Ergänzend zu den Möglichkeiten klimafreundlicher Energieerzeugung stellt René Pascheberg die Beratungsmöglichkeiten im Innovation City Quartiersbüros vor.

Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis Donnerstag, den 24. Oktober bei Klimaschutzmanager René Böhm per Mail unter rene.boehm@kamp-lintfort.de oder telefonisch unter 02842/912-448 gebeten. Die Veranstaltung ist kostenfrei, kommt jedoch nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen zu Stande. Bei der Anmeldung ist daher unbedingt eine genaue Personenzahl, sowie eine Rückrufnummer oder Emailadresse zur Kontaktaufnahme anzugeben.

29.10.2019

Nachhaltige Quartiersentwicklung – Mieterstrom und weitere Chancen der Verbrauchernahen Energieerzeugung

Wie kann ich als Vermieter oder Mieter von der Energiewende profitieren?

Wie können auch Mieter und Vermieter in der Stadt stärker als bisher von der Energiewende profitieren? Die Chancen sind vielfältig, doch ein umfassendes Umdenken beim Planen, Sanieren und Umstrukturieren von urbanen Räumen ist dafür dringend notwendig.

Wie zukunftsweisende Konzepte aussehen können, erklären Ihnen im Rahmen der Veranstaltung „Nachhaltige Quartiersentwicklung – Mieterstrom und weitere Chancen der Verbrauchernahen Energieerzeugung“ des LEE-Regionalverbandes Düsseldorf/Ruhr, am 29. Oktober im Wissenschaftspark Gelsenkirchen Experten aus allen Bereichen der Energiewende.

In anschaulichen Beiträgen erfahren Sie alles Wichtige rund um Ihre Möglichkeiten in der urbanen Energiewende. Anhand von Best-Practice Beispiele haben Sie die Gelegenheit, von Erfahrungsberichten aus erster Hand zu lernen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, bitte beachten Sie jedoch, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Melden Sie sich jetzt unter folgendem Link an: Zur Anmeldung

Weitere Informationen sowie das vollständige Programm finden Sie auf der Veranstaltungsseite: Zur Webseite

12.11.2019

Vorlesung für Schüler*Innen

Programm

Unter dem Motto „Klima-Notstand – Fakten, Ideen, Möglichkeiten“ finden am 12. November in der VHS Essen Vorlesungen und Vorträge für Schüler*Innen ab 14 Jahren statt.

Klima-Notstand: Wie ist die Lage? Was muss geschehen?
Vorlesung von Prof. Jörg Probst, Hochschule Bochum

Solarteur - Ein Beruf für den Klimaschutz
Interview mit dem Solarbauer Markus Borowski aus Essen

Solarmetropole Ruhr - Eine Initiative für die Region
Vortrag von Barbara Rauch, Team Klimaschutz und Klimaanpassung des RVR

Fragt die Experten
Prof. Jörg Probst (Hochschule Bochum), Dr. Wolfgang Beckröge (RVR)
Kai Lipsius (Stadt Essen), Matthias Strehlke (Energie Agentur NRW)
Markus Borowski (Solarbauer, Essen), Barbara Rauch (RVR)

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 12. November 2019 von 10 bis 13 Uhr in der VHS Essen. Plätze sind begrenzt verfügbar – Anmeldungen sind erforderlich unter solarmetropole@rvr.ruhr.Mehr Infos finden Sie auch unter www.solar.metropole.ruhr/downloads.html.